Home
Über mich
Astronomie
Fotos
Kometen
Perseiden
Konzerte
Reisen
Galerien
Aktuelles
Gästebuch
Sitemap
.
Die Perseiden
Perseiden2016
Der Meteorstrom der Perseiden hat seinen Ursprung in den Überresten eines zerborsteten Kometen, der nach seinen Entdeckern Swift und Tuttle benannt wurde. Der Radiant, also der Punkt am Himmel, von dem aus alle Meteore zu kommen scheinen, lingt im Sternbild Perseus, das Namensgeber des Meteorschauers wurde.

Die Erde durchquert die langgezogene elliptische Umlaufbahn jedes Jahr im August, und der Höhepunkt des Schauers liegt in der Nacht von 12. zum 13.
Perseiden 2018
Die obige Aufnahme stammt aus dem Jahr 2016, diese und die unteren Aufnahmen von 2018. In diesem Jahr waren die Bedingungen besonders günstig; zum einen hatten wir ein stabiles Hoch, zum anderen Neumond, also keine zusätzliche Aufhellung des Himmels.
Perseiden 2018
Es gibt kaum etwas Schöneres, als entspannt auf der Liege im Garten zu liegen, eingewickelt in eine Decke, und nach Sternschnuppen Ausschau zu halten, während die Kamera ihre Arbeit verrichtet. Da nimmt man auch gern die durchziehenden Wolken in Kauf.
Perseiden 2018
Alle Fots wurden mit einem Fischauge (f=8 mm) bei einer Belichtungszeit von t=30s und einer Empfindlichkeit von ISO 5000 aufgenommen. Dabei wurde ein erhöhtes Rauschen bewußt in Kauf genommen, denn Meteore sind kurzlebige Erscheinungen, ihre Leuchtspur ist nur in Bruchteile von Sekunden sichtbar. Weniger helle Meteore sind daher zu schwach, um auf dem Kamerachip eine Spur zu hinterlassen. Die Fotos wurden nacheinander ohne Pause, mit Hilfe eines Timers (hier: Magic Lantern auf der SD- Karte) aufgenommen.
Perseiden 2018
Manchmal huschen auch Sternschnuppen über den Himmel, die aus einer anderen Gegend als von Perseus stammen. Hier hat die Kamera einen »Abweichler« eingefangen.